Montag: Gnocchi-Pfanne mit Hokaido und einer leckeren Käsecreme

Das Originalrezept gibt es hier, ich habe die Zucchini einfach durch schon gewürfelten Hokaido-Kürbis aus der Tiefkühlabteilung ersetzt und diesen so lang gegart bis er weich wurde.

 

Dienstag: mit Käsecreme überbackene Kartoffeln, gemischter Salat und Dips

Hier haben wir uns mal bei Chefkoch inspirieren lassen ( zum Rezept ) Die übrige Creme bzw. das was neben den Kartoffeln gelandet ist und mit gebacken wurde haben wir einfach als Soßen/Dips benutzt. Für den Salat habe ich einfach Chinakohl, Paprika, Karotten und Gurke in Streifen geschnitten und das ganze mit einem Dressing aus drei Teilen Olivenöl, einem Teil Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Sojasoße angemacht.

 

Mittwoch: Reste von Dienstag

Einfach noch mal die Kartoffeln aufwärmen und einen frischen Salat zubereiten 😉

 

Donnerstag: Fusilli mit getrockneten Tomaten, Oliven und Pesto Rosso

Fusilli nach Packungsangaben garen und danach abgießen. In der Zwischenzeit das Öl der getrockneten Tomaten abgießen und aufheben (macht sich hervorragen in Dressings). Die Oliven abgießen, wenn man mag auch Artischockenherzen abgießen. Tomaten in Streifen schneiden und Oliven halbieren. Die Artischockenherzen auch in mundgerechte Stücke schneiden. Das ganze in eine große Schüssel geben, abgegossene Fusilli dazu und zwei bis drei großzügige Esslöffel Pesto rosso dazugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Freitag: Fastfood Pommes und Chickennuggets aus dem Ofen und Asia-Nudeln

Pommes und Nuggets nach Packungsanleitung zubereiten 😉 Weil der Bär lieber Asia-Nudeln essen wollte gab es die auch für ihn. Die momentan meist vegetarische Lela hatte Gemüsefrikadellen statt Nuggets.

 

Samstag: Kokossuppe mit knackigem Gemüse und Garnelen

Zwiebeln, Knoblauch und den weißen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Scheiben/Ringe schneiden und in Olivenöl anbraten. Paprika und Chinakohl in Scheiben schneiden, Karotten mit einem Sparschäler schälen und anschließend feine Scheiben damit abschälen. Beides in den Top geben. Tiefgefrorene Brechbohnen in den Topf geben. Das ganze mit ca 300 ml Gemüsebrühe ablöschen und eine Dose Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Garnelen von ihrer Schale befreien und in einer heißen Pfanne von beiden Seiten ca 1 min. anbraten und beiseite stellen. Den grünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Koriander grob hacken. Jetzt die Garnelen, den Koriander und die restliche Frühlingszwiebel in die Suppe geben und erwärmen lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Suppe darf auf keinen Fall zu lang kochen, da das Gemüse sonst matschig wird.

 

Sonntag – Mittag: French Toast mit Schlagsahne, Bananenscheiben und Kokosraspeln

Fünf Eier in einer Schüssel verquirlen. Anschließen einen Esslöffel Zimt, ca. drei Esslöffel Xylit und einen Schluck Milch dazugeben und verrühren. Eine Pfanne heiß werden lassen und etwas Butter oder geschmacksneutrales Pflanzenöl darin heiß werden lassen. Das Toastbrot auf allen Seiten mit der Ei-Masse benetzen und anschließend von beiden Seiten braun anbraten. In der Zwischenzeit einen Becher Sahne steif schlagen und etwas Xylit ins Limettensaft unterrühren. Zum Servieren einfach einen Klecks Sahne auf den Toast geben, mit Bananenscheiben dekorieren und etwas Kokosraspeln darüber rieseln lassen.

 

Sonntag – Abend: Curry mit roten Linsen, diversem Gemüse und Reis

In einer großen Pfanne oder Wok in Streifen geschnittene Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Anschließend jeweils einen Teelöffel Paprikapulver, Korianderpulver und Kümmel (gemahlen) in die Pfanne geben und anrösten. Danach einen Esslöffel Tomatenmark mitbraten und das ganze mit einem Schuss Sojasoße und etwa 400 ml Gemüsebrühe ablöschen. Zwei Dosen Dosentomaten dazugeben und aufkochen lassen. Derweil Paprika und Karotte in Würfel und Brokkoli und Brechbohnen in mundgerechte Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Das ganze aufkochen lassen und die abgebrausten roten Linsen dazugeben. Das ganze ca 10 min. köcheln lassen bis die Linsen weich sind. Reis nach Packungsangaben garen.

 


Weitere Wochenpläne findest du bei Mama will Schoko!

Kommentar verfassen